Übung mit dem BRK 24.09.2022

Am 24. September übten wir gemeinsam mit dem Bayerischen Roten Kreuz Markt Schwaben und unterstützten deren Übung. 

Für eine Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) des THW Markt Schwaben ging es um circa 17:30 Uhr in den Sägmühlenweg in der Nähe des alten Klärwerks. Die Einsatzmeldung lautete "Personen verschüttet". Vor Ort sind vier Parcourläufer und eine hilfsbereite Passantin verunglückt. Bei zweien war eine technische Rettung notwendig. Dazu hebten unsere Einsatzkräfte einen Stein mittels Brechstangen an, welcher zuvor die Opfer überrollt hatte und auf deren Unterschenkeln liegen blieb. Außerdem befreiten wir eine Person mit Hilfe unseres Seilzugs, welche zwischen zwei Gitterboxen eingeklemmt war.

Aufgrund der hohen Betroffenenanzahl und des unwegsamen Geländes galt es zusätzlich den Rettungsdienst beim Tragen der Patienten zu den Transportfahrzeugen zu unterstützen.

Im Anschluss nutzten wir die Möglichkeit den "Behandlungsplatz 25" der SEG Behandlung im laufenden (Übungs-)betrieb anzusehen. Und selbstverständlich nahmen wir eine stärkende Verpflegung ein, die eigentlich das geplante Übungsende für das THW gewesen wäre.  

Aufgrund der motivierten Einsatzkräfte übten wir spontan in etwas kleinerer Truppenstärke weiter. Bei einer Vermisstensuche am Badeweiher mit zwei vermissten Schwimmern, konnte der Wasserwacht bei der Suche und Rettung etwas Licht im Dunklen gemacht werden. Im Anschluss konnten bei zwei weiteren Fallbeispielen mit Körperkraft, gutem Schuhwerk und viel Licht die Einsatzkräfte des BRK und des First Responders der Feuerwehr Markt Schwaben unterstützt werden.

Noch etwas später konnte beim letzten Fallbeispiel vor der allgemeinen Nachtruhe bei einem Verkehrsunfall auf einer Autobahnbrücke bei Pastetten ausgeleuchtet werden um die Rettung und Spurensicherung zu erleichtern. 

Wir danken dem BRK Markt Schwaben für die Einbindung in die Übung.
 
 Fotos
 













 
     
 
Artikel #726 erstellt/gendert von Benedikt Traut / Paul Scheidt am 2022-10-03 15:45:31